Oskars Puppe


play_circle_filled
pause_circle_filled
volume_down
volume_up
volume_off

Pressewirksam sind die Eröffnungen von Etablissements, in denen Menschen mit Sexpuppen verkehren können, auf jeden Fall immer. In ganz Europa entstehen solche Bordelle und die Diskussion wird hoch emotional geführt.

Eines der Argumente ist die Objektifizierung vor allem des weiblichen Körpers. Eine Puppe ist ein willenloses Ding und gibt keine Widerworte. Da gibt es wohl kaum Diskussionsbedarf.

Genau das dürfte auch die Absicht von Oskar Kokoschka gewesen sein, als er eine lebensgroße Puppe seiner Verflossenen Alma Mahler fertigen ließ. Die erste Sexpuppe der Welt. In unserem Hörspiel läßt Alma sich heute von einem gemeinsamen Freund die näheren Details erzählen.


Download der Sendung hier.
Musiktitel: „Alma“ von Systopia / CC BY-SA 3.0


Ähnliche Geschichten:

  • Das Große Aerodrom
  • Samuel Langley hieß der vergessene Flugpionier, dessen Maschine 1903 schon Tage vor dem Flyer der Brüder Wright gestartet ist! Aber halt nicht so richtig „geflogen“ ist im eigentlichen Wortsinn…


  • Die weiblichen Computer
  • Eine der ersten modernen Astronomen war ein Computer. Und zwar Williamina Fleming, die nicht nur Hausmädchen war, sondern auch die Person, die als erste einen weißen Zwerg beschrieben hat.


  • Maria aus Magdala
  • Maria ist nicht mehr die Jüngste, als sie ihrem Freund Simon einen Brief schreibt, in dem sie sich ein letztes Mal auflehnt gegen den neuen, falschen Gott.