N/Irgendwo


play_circle_filled
pause_circle_filled
volume_down
volume_up
volume_off

In der heutigen Sendung geht es um Leben und Tod, um Nirgendwo und Irgendwo und um eine seltsame neue Bekanntschaft aus dem Raum dazwischen. Begleitet von einem alten schwedischen Volkslied, erzählt im Schatten einer riesigen Schwarzpappel.


Download der Sendung hier.
Background: „Hårgalåten“ – Schwedisches Volkslied
Musiktitel: „Somewhere, Nowhere“ von JUSTIN GOBIN / CC BY-NC-SA 3.0


Ähnliche Geschichten:

  • Mein Vater hieß Tommy
  • Es gibt einzelne Tage im Leben, die eine Bruchstelle darstellen. Ein Ende oder einen Neuanfang. So wie in der Geschichte von Bastian, seinem Vater und seinem Onkel.


  • Maria aus Magdala
  • Maria ist nicht mehr die Jüngste, als sie ihrem Freund Simon einen Brief schreibt, in dem sie sich ein letztes Mal auflehnt gegen den neuen, falschen Gott.


  • Der Weißbier-Messias
  • Ein Treffen mit einem alten Freund gerät weniger nostalgisch als erwartet, als sich ein ungebetener Gast mit an den Tisch setzt.