Maria aus Magdala


play_circle_filled
pause_circle_filled
volume_down
volume_up
volume_off

Wir fragen uns heute manchmal, welche Teile der Bibel historisch sind und welche mehr in den Bereich der Legende gehören. Eine ewige Diskussion, deren Grenzen von Jahr zu Jahr variieren.

Tatsächlich aber wurde das wahrscheinlich schon in Zeiten diskutiert, in denen die Schriften entstanden, die heute unser neues Testament ausmachen. Und auch danach war die Bibel noch nicht zu Ende redigiert.

Vielleicht gibt es ja irgendwo im Sand des Maghrebs eine Amphore mit einem Brief, den Maria aus Magdale an ihren alten, guten Freund Simon geschrieben hat. Und vielleicht liest der sich ganz ähnlich wie das Skript zur heutigen Geschichte.


Download der Sendung hier.
Musiktitel: „Magdala“ von Laurent Danis / CC BY-NC-SA 3.0


Ähnliche Geschichten:

  • N/Irgendwo
  • Wenn man in Europa einen menschenverlassenen Platz im Nirgendwo sucht, muss man nach Schweden gehen. Und selbst da ist man irgendwo, oder?


  • Oskars Puppe
  • Alma Mahler-Werfel fragt einen gemeinsamen Freund aus: “Hat der Oskar Kokoschka wirklich eine lebensgroße Puppe von mir machen lassen?”


  • Das Telefon des Windes
  • Das Telefon des Windes ist an kein irdisches Netz angeschlossen, aber Tausende von Menschen benutzen es jedes Jahr, um mit ihren Verstorbenen zu reden.