ku klux klan boogie


Die Geschichte von einem, der auszog, um sich das mit dem Ku Klux Klan einmal genauer anzusehen. Und der eigenhändig dafür sorgte, dass es diese Organisation nun in seinem Bundesstaat in den USA nicht mehr gibt.

Erzählt werden muss diese Story, weil seine Methoden heutzutage so ungewöhnlich sind. Daryl Davis hat sich nämlich einfach nur mit diesen Menschen unterhalten. Und so lange diskutiert, bis die schließlich seine Freunde waren.

Über den Boogie-Woogie-Pianisten, der eines Tages von einem Fremden eine ungewöhnlich Visitenkarte bekommt. Und nur eine Antwort auf die Frage will: „Warum hassen mich diese Menschen wegen meiner Hautfarbe, obwohl sie mich gar nicht kennen?“


Download der Episode hier.
Musiktitel: „Pinetop Boogie Woogie“ von Pinetop Perkins.
Das ganze Album als Download: „Pinetop Perkins 55 Songs
Artikel im SZ-Magazin: Ein schwarzer Pianist entmachtet den Ku Klux Klan