Kriegsenkel


Lange haben meine Eltern mir über ihre Kriegserlebnisse nichts erzählt. Und auch jetzt ist das Leid und der Schmerz darin nur zu ahnen.

Die Generation der Deutschen, die im Krieg Kinder waren, haben gelernt, leise zu leiden. Und auch über die erlittenen Traumata nicht zu reden. Sondern einfach zu funktionieren, wie das verlangt wurde.

Ihre Erfahrungen haben den Umgang mit ihren eigenen Kindern geprägt. Und das sind wir. Die Jahrgänge 1955 bis 1975. Die Kinder der Kriegskinder. Die Kriegsenkel.


„I Want to Be Happy“ von Glen Miller und Band / Public Domain Mark 1.0