Die 68er


Der Tod des Bürgerrechtlers Martin Luther King im April 68 war zusätzliches Öl ins Feuer der aufkommenden politisch linksgerichteten Bürgerrechtsbewegung in den USA, das sowohl in Deutschland als auch vielen anderen Ländern Europas zeitgleichentbrannte.

Zahlreiche politischen Konflikte wollten jetzt öffentlich vor allem von der Studentenbewegung mit diskutiert werden. Es kam zu Massendemonstrationen und heftigen öffentlichen Auseinandersetzungen. Die 68er-Bewegung führte zu radikalen sozialen Veränderungen und bewirkte eine neue politische Kultur.


Musik: Black&White von Arrow and Olive / CC BY-ND 3.0