Der Werther-Effekt


„Die Leiden des jungen Werther“ haben viele von uns in der Schule gelesen. Oder lesen müssen. Ganz klar ist das also ein Klassiker der deutsch-sprachigen Literatur.

Nach diesem Roman ist der sogenannte Werther-Effekt benannt. Die Berichterstattung über Selbstmorde, so die Behauptung, regt Nachahmer an, auch Selbstmord zu begehen.

Nun stellt sich für Journalisten natürlich die Frage: Sollte man am besten über Suizide gar nicht mehr berichten?

Sollten wir als Gesellschaft den Selbstmord also tabuisieren?


Download der Episode hier.
Musik: Die Zauberflöte: ‚Halt ein! o Papageno, und sei klug!‘