Dear Abby!

.

Die Vorstellung, die Erinnerung zu verlieren, ist unheimlich. Alzheimer ist für Angehörige schwierig zu ertragen. So ging es auch Jeanne, die ihrer Mutter einen umfangreichen Spickzettel schreibt, damit sie nicht vergisst, wer sie war und was sie geleistet hat. Denn ihre Mutter ist „Dear Abby“, im US-Amerikanischen das Synonym für „Kummerkastentante“.


Wenn Du uns unterstützen möchtest: hier lang, bitte sehr!
Download der Sendung hier.
Musiktitel: „Dear Abby“ von Buddy Knox


Ähnliche Geschichten:

  • Tanjageschichten
  • Tanja hat in unserer Kindheit viele Freundinnen gehabt, ich hatte nur sie. Doch heute gilt es, Abschied zu nehmen. Ich hoffe, es ist nicht schon zu spät.


  • Newtons Vermächtnis
  • Wer war wohl der größte Physiker aller Zeiten? Viele würden wohl sagen: Isaac Newton. Doch als ein Freund seinen Nachlass sichtet, kommt er zu einem anderen Urteil.


  • Ja, Nein, Vielleicht
  • Tinder ist ein bisschen wie „Ja, Nein, Vielleicht“, die Liebeserklärungen aus der alten, analogen Schule, aus meiner Vergangenheit. Keine nostalgischen Gefühle: Die waren furchtbar!